Greenkeeper Verband NRW e.V.

 

 

Bericht zur NRW Greenkeeper-Frühjahrstagung 2016 in Hennef bei Bonn

Prädikat wertvoll

Zur Frühjahrstagung des Regionalverbandes (RV) NRW lud der Vorstand seine Mitglieder am 13./14. März 2016 nach Hennef bei Bonn ein. Nicht nur wegen der Nähe zum Köllen-Office fast schon ein „Pflichtprogramm“, auch die Themen und Referenten überzeugten und in der Rückbetrachtung kann nur jedem ans Herz gelegt werden, die regionalen Tagungen zu besuchen; diese war wieder ein Highlight, deshalb schon an dieser Stelle schönen Dank an den Vorstand für die Vorbereitung und die investierte Mühe!

Aber der Reihe nach: Vor der eigentlichen Tagung am Montag fand am Sonntag in der Sportschule Hennef die Jahreshauptversammlung statt. Wahlen standen an: Gert Schulte-Bunert trat von seinem Amt als stellvertretender Vorsitzender zurück, ein großes Dankeschön für seine langjährige Mitarbeit im Vorstand! Für ihn rückt Georg Hormanns nach und Katja Lehmann von der DEULA Rheinland übernimmt fortan dessen bisherige Aufgabe als Schriftführerin. Als neuer Beisitzer wurde Tobias Gerwing gewählt.

Im Anschluss gab es dann auch schon den fließenden Übergang zur inhaltlichen Tagung: Georg Rohling von der Firma ICL referierte zu „Fungizide richtig anwenden – Was trägt zum Erfolg oder Misserfolg einer Pflanzenschutz (PS)-Anwendung bei? Ein Thema, das auch am Folgetag noch in Vorträgen fortgesetzt werden sollte und am Abend zu einem regen Erfahrungsaustausch untereinander führte.

Am Montag lud bei bestem Wetter Head-Greenkeeper (HGK) Norbert Knipp in „seinen“ Golf Club Rhein-Sieg e.V. ein. Nach einer kurzen Begrüßung durch den RV-Vorsitzenden Georg Scheier und den Platzwart Christoph Schlechtriem brachte Beate Licht (DGV-Arbeitskreis Integrierter Pflanzenschutz) die gut 120 Teilnehmer auf den neuesten Stand, unter anderem bzgl. Zulassungs-, Handel- Abverkaufs- sowie Anwender- Aufbruchsfristen.

Ergänzend zu ihren Ausführungen kam dann die geballte Fachkompetenz der Landwirtschaftskammer NRW zum Zuge. Ein besonderer Dank an Detlev Moeller, Michael Stuch und Hans-Werner Anzil, die sich den zum Teil auch unangenehmen Fragen und Problemen der Anwesenden stellten und bis Ende der Tagung für Gespräche zur Verfügung standen.

Neben den rechtlichen Vorschriften und gesetzlichen Vorgaben, die Detlev Moeller vorstellte, erläuterte Michael Stuch zunächst theoretisch, am Nachmittag dann auch im praktischen Einsatz, alles Wissenswerte zu Anwendungstechnik, Abdrift, Abstandsauflagen, Anwenderschutz, Lagerung und Reinigung verschiedener Spritzgeräte und Düsen – gerade vor dem Hintergrund des zunehmend wichtiger werdenden Gewässerschutzes brandaktuell!

Noch vor der Mittagspause behandelte Reimund Vogelsang (Compo Expert) aus Industriesicht das Thema Pflanzenschutz – seine Zusicherung: „Die Industrie bleibt dran und zieht sich angesichts der Zulassungsproblematik nicht zurück!“

Nach einer reichhaltigen Stärkung ging es dann auf den Platz, wo neue Maschinen und Einsatzmöglichkeiten vorgestellt wurden. Für mich besonders eindrucksvoll, die Ausführungen von Michael Stuch zu den verschiedenen Düsen und die Injektionstechnik von Dietmar Plate, Geschäftsführer Dicoin.

Ein großer Dank an den Golf Club Rhein-Sieg mit HGK Norbert Knipp und die Gastronomie, selbstverständlich an die Industrie für ihre Unterstützung, nicht zuletzt aber auch an die Referenten und die Teilnehmer, die mit ihrem Interesse und ihrem Engagement die Tagung wieder einmal zu einem Pflichtprogramm im Terminkalender machten.

Stefan Vogel

Gold Partner

Baroness-Golf Deutschland
COMPO EXPERT GmbH
Deutscher Golfverband
EUROGREEN GmbH
NürnbergMesse GmbH
ICL Specialty Fertilizers
iNova Green GmbH
John Deere Vertrieb
KBV Effertz
Koellen Druck- und Verlag GmbH
TORO Europe nv, Golf Vertrieb Deutschland
Trevisto Plant Solution

Greenkeeper Verband Deutschland e.V.

Kreuzberger Ring 64  •  65205 Wiesbaden  •  Telefon: 0611 901 87 25  •  Fax: 0611 901 87 26